Deutsch Türkisch Koreanisch Japanisch Chinesisch Polnisch
Englisch Französisch Spanisch Italienisch Russisch Arabisch Farsi

TestDaF

Stipendien für Fortbildungen mit Erasmus+

IDIAL4P Interkultureller Dialog

TOEIC Testzentrum
Business English

Logo WiDaF - akkreditiertes Testzentrum

Logo BID - BetreuerInnenqualifizierung in Deutsch

Erasmus+ Trainingskurse und -seminare

 
Zurück zur Standard-Ansicht

 

Über uns

Allgemeine Richtlinien zur Vergabe von IIK-Fördermitteln für Düsseldorfer Hochschulinstitutionen und Universitätsangehörige

Ausschreibungstermin für Fördermittel 2012: 31.01.2012

Bekanntgabe der Förderentscheidung 2012: 02.02.2012 auf dem Internationalen Empfang des IIK


Die IIK-Förderung dient der Umsetzung der Vereinszwecke des gemeinnützigen IIK e.V. laut Satzung. Mit den jährlich auszuschüttenden Fördermitteln möchte das IIK Internationalisierung auf allen Ebenen fördern. Die Vergabe soll so unaufwendig und unbürokratisch wie möglich erfolgen und inbesondere dort einspringen, wo es keine etablierten Förderkanäle (wie etwa die klassische Wissenschaftsförderung) gibt.
 

Kriterien für die Berücksichtigung von Anträgen sind insbesondere:
  • Internationalität: Fördert das Projekt hier den persönlichen Austausch und eine Öffnung des Denkens?
  • Multiplikatorwirkung: Inwiefern kommen die Fördermittel nicht nur einer Person zugute, sondern einer größeren Gruppe?
  • Nachhaltigkeit: Inwiefern werden durch die Fördermittel längerfristige Wirkungen erzielt?
  • Konkretheit: Was soll genau mit den Geldern gefördert werden und wie trägt diese Maßnahme zur Internationalisierung bei?
  • Andere Finanzierungsquellen: Warum stehen Mittel anderer Institutionen (DFG, DAAD, Fakultät, Universität) nicht zur Verfügung (gilt insbesondere für wissenschaftliche Anträge und Reisekosten)?
  • Unterstützungschreiben: Wer befürwortet wie nachdrücklich dieses Projekt?
  • Öffentliche Wahrnehmung: Inwiefern wird die Förderung durch das IIK auch öffentlich wahrgenommen? Welche Affinitäten zu IIK-Tätigkeitfeldern bestehen?
 
Formalia
 
Anträge sind formlos über ein IIK-Mitglied bzw. die Geschäftsführung einzureichen. Sie sollten möglichst kurz, anschaulich und auch für Nicht-Experten in ihrer Relevanz verständlich sein. Erwartet werden:
  • eine Kurzdarstellung, die insbesondere (max. 1 Seite) die Internationalisierungswirkung verdeutlicht, eine konkrete Summe nennt und angibt, wofür dieses Geld verwendet werden soll
  • eine Unterstützungserklärung eines IIK-Mitgliedes, eines Angehörigen der Hochschule bzw. des Vertreters einer Hochschul-Einrichtung (1 Seite), sofern es sich um einen Eigenantrag handelt
  • evtl. Anlagen, die internationales Engagement, mögliche PR-Wirkung etc. verdeutlichen (Bitte keine Publikationslisten, Fachgutachten, Fachaufsätze o.ä.!)
Fördermittel können nicht für mehrere Jahre zugesagt werden.
Eine Liste der bisher geförderten Projekte steht unter
http://www.iik-duesseldorf.de/infos/foerderung/ zur Verfügung.

 

Verfahren
 
Es wird nicht die Wissenschaftlichkeit des Antrags geprüft, es gibt auch keine Gutachten, sondern es wird lediglich nach der Plausibilitität des zu fördernden Vorhabens im Hinblick auf die oben genannten Kriterien bewertet. Entschieden wird vom Vorstand bzw. von der Mitgliederversammlung des IIK e.V. auf Vorschlag der Geschäftsführung. Falls Fördermittel von einem Vorstandsmitglied beantragt werden, so muß die Mitgliederversammlung entscheiden.
 
 
Antragszeitpunkt

Förderungen im laufenden Jahr sind i.d.R. nicht möglich. Über die Anträge wird bis Ende Januar entschieden.

Die Förderentscheidung wird auf dem jährlich stattfindenden Internationalen Empfang des IIK bekannt gegeben. Bitte richten Sie Ihre Vorschläge an das Institut für Internationale Kommunikation e.V., Palmenstraße 25 in 40217 Düsseldorf (Dr. Matthias Jung).



 

 
Zurück zur Standard-Ansicht
© Copyright 1996-2017:
IIK Düsseldorf Eulerstr. 50 · 40477 Düsseldorf
Tel.: +49 (0)211 56622-0 · Fax: +49 (0)211 56622-300
E-Mail: info@iik-duesseldorf.de
 
Dokument-URL: http://www.iik-duesseldorf.de./infos/foerderung/richtlinien.php