Monatsarchiv für Juni 2009

Ankündigung:

Freitag, den 19. Juni 2009

Workshop „IIK Exklusiv: Geo-Tag-Workshop“

Text von Kerstin Brümmer und Margarita Votteler

„Im Mai hat das IIK seinen Teilnehmern eine besondere Möglichkeit angeboten: Sie konnten an einem Projekt teilnehmen, das in dieser Form wohl von noch keinem Sprachstudenten zuvor umgesetzt wurde.
Dem innovativen Beispiel von Christoph Bendas „Senghor On The Rocks“ folgend, konnten die Studenten ihre eigene Düsseldorf-Geschichte gestalten, die mit Hilfe von Google Maps direkt das Geschriebene an den Handlungsschauplätzen visualisiert.
Am 9. Mai machten sich die interessierten IIK-Studenten zusammen mit Thomas Kempf und den beiden Praktikantinnen Kerstin Brümmer und Margarita Votteler auf den Weg, um die Stadt Düsseldorf zu erkunden und im Anschluss daran die dort vermittelten landeskundlichen Informationen in einer kreativen Geschichte zu verarbeiten.
Nachdem die kreativen Köpfe der Gruppe sich auf ein Genre und auf einen inhaltlichen Leitfaden geeinigt hatten, konnte der eigentliche Schreibprozess beginnen. In mehreren Kleingruppen (siehe Bilder am Ende des Beitrags) füllten die Teilnehmer die Geschichte mit Leben.
Die vielen originellen Ideen, die auch während der Schreibphase weiter sprudelten, ergaben schlussendlich den „Düssel-Code“: eine dunkle,  teilweise gruselige Story, verknüpft mit einer Liebesgeschichte und natürlich Spannung pur!
Auch der landeskundliche Aspekt wurde in die Arbeit integriert: Über viele Schauplätze der Onlinegeschichte kann sich der Leser direkt im Text informieren, indem er den Mauszeiger über die farblich markierten Orte bewegt.
Die sechs Abende in dieser munteren und fleißigen Runde haben immer sehr viel Freude und Spaß bereitet! Vielen Dank an alle Teilnehmer für die vielen schönen Stunden!
Wenn Sie nun Lust verspüren, Düsseldorf einmal wirklich hautnah zu entdecken, dann wünschen wir Ihnen viel Spaß beim Lesen des „Düssel-Code“!“

Im Namen des IIK bedanke ich mich ganz herzlich bei unseren beiden Praktikantinnen Kerstin Brümmer und Margarita Votteler für ihre wunderbare Arbeit, verbunden mit einer höchst professionellen Teilnehmerorientierung und sehr gelungenen Umsetzung der Projektvorgaben. Unser Dank gilt auch Thomas Kempf, der wieder einmal viele interessante Hintergrundinformationen über Düsseldorf vermitteln konnte, die von den Teilnehmern des Workshops nicht nur sehr gut in ihre Geschichte eingearbeitet, sondern auch mit Spaß und Neugierde weiter recherchiert und hinterfragt wurden.

Viel Spaß beim Lesen des ersten IIK Online-Romans wünscht

Kim Kluckhohn
-Pädagogischer Leiter DaF-