Deutsch Türkisch Koreanisch Japanisch Chinesisch Polnisch
Englisch Französisch Spanisch Italienisch Russisch Arabisch Farsi

TestDaF

Stipendien für Fortbildungen mit Erasmus+

IDIAL4P Interkultureller Dialog

TOEIC Testzentrum
Business English

Logo WiDaF - akkreditiertes Testzentrum

Logo BID - BetreuerInnenqualifizierung in Deutsch

Erasmus+ Trainingskurse und -seminare

Drucken

 

IIK - Dokumentationen einzelner Veranstaltungen

2018 - 2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012 - 2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007 - 2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002 - 2001 - 2000 - 1999
IIK >> Dokumentation >> 2013 >> Kurse >> Fortbildungssommer 3 Wochen: Einsatz von Moodle und Web 2.0 im Deutschunterricht und Methodentraining zur Unterrichtspraxis Deutsch als Fremdsprache. >> Programminformationen

Fortbildungssommer 3 Wochen: Einsatz von Moodle und Web 2.0 im Deutschunterricht und Methodentraining zur Unterrichtspraxis Deutsch als Fremdsprache.
2 Wochen Internet-Fortbildung Moodle & Web 2.0 (GINCO AWARD 2012) und 1 Woche Methodentraining.
29. Juli bis 16. August 2013

Druckversion

KurstitelFortbildungssommer 3 Wochen: Einsatz von Moodle und Web 2.0 im Deutschunterricht und Methodentraining zur Unterrichtspraxis Deutsch als Fremdsprache. [07FIc65]
2 Wochen Internet-Fortbildung Moodle & Web 2.0 (GINCO AWARD 2012) und 1 Woche Methodentraining.
NiveauVoraussetzung: Flüssiges Deutsch in Wort und Schrift
ZusammenfassungThemen der Woche 1:

Vorstellung einer kostenlosen Lernplattform am Beispiel von Moodle und weitere modulare Ergänzungen mit Web 2.0 Applikationen zum Aufbau internetgestützter Lehr- und Lernformen.

Erstellen und Einstellen von multimedialen Übungen (mit Audio- und Videomaterialien) in eine Lernplattform mit Hilfe von Autorensoftware.

Einführung in die Nutzung von Podcasts für den Fremdsprachenunterricht.

Nutzung von kostenloser Software zur digitalen Aufnahme und Bearbeitung von Audiomaterialien. Nutzung kostenloser Software zum Download von Videomaterialien aus dem Internet.

Themen der Woche 2:

Aktuelle DaF-Ressourcen im Netz kennen lernen und nutzen, die richtigen Suchstrategien anwenden, Tipps & Tricks zum Materialtransfer aus dem Web, Beispiele für Unterrichtsprojekte mit dem Netz und Ideen, wie man Blended Learning für den eigenen Unterricht organisiert.

Workshop zur Erstellung eigener Audio- und Videoblogs mit Projekt-Konzeption für den eigenen Unterricht. Einführung in das Erstellen von interaktiven Online-Übungen mit Leistungskontrolle und integrierten Audio- und Videomaterialien.

Alle Teilnehmer arbeiten während des gesamten Workshops in den Wochen 1 und 2 an einem eigenen PC. Teilweise Tutorenunterstützung an den Einzelplätzen bei mehr als zehn Teilnehmern.

Themen der Woche 3:

Didaktisch-methodische Workshops zur Erstellung von Unterrichtsmaterialien, spielerischer Grammatikvermittlung, Sprachspielen, Lernkrimis, Methoden des Hörverstehens und weiteren unterrichtspraktischen Fragen. Die Teilnehmer erhalten zusätzlich Gelegenheit zu Hospitationen in von Ihnen gewünschten Kursniveaustufen bei erfahrenen IIK-Dozenten.

Interessensschwerpunkte werden per Fragebogen vorab analysiert und fließen in die aktuelle Programmgestaltung mit ein. Auf Wunsch sind auch Hospitationen in Sprachkursen Wirtschaftsdeutsch möglich.
Leistungenca. 30 Wochenstunden
ZielgruppeErfahrene und angehende Lehrende im Bereich Deutsch als Fremdsprache
Kurstermin29.07. - 16.08.2013
Teilnehmerzahlmax. 18
ProjektleitungAndreas Westhofen, M. A.
Dr. Rüdiger Riechert (Leiter Fortbildungsbereich IIK Düsseldorf)
DozentenErfahrene Trainer und Fortbildner des IIK Düsseldorf
ZeitMontag bis Freitag
vormittags: 9:15 - 12:45 Uhr und
nachmittags: 14.00 -15:30 bzw. 17:30 Uhr
AnmeldefristAnmeldung möglich bis Erreichen der Höchstteilnehmerzahl oder 25.05.2013.
Kursgebührenausgebucht
BesonderheitenEU-Stipendiennummer:
Referenz-Nr. Comenius: DE-2013-1322-001
Referenz-Nr. Grundtvig: DE-2013-1310-001


Für diesen Kurs können Sie ein Stipendium der EU im Rahmen des Lifelong Learning Programmes beantragen. Voraussetzung ist, dass Sie Staatsangehöriger eines EU-Landes oder der Länder Island, Kroatien, Liechtenstein, Norwegen oder der Türkei sind.

Die Stipendien umfassen Kursgebühren, Unterkunft, Reisekosten und Verpflegungszuschüsse.

Den Antrag auf ein Stipendium richten Sie an die Nationale Agentur Ihres Heimatlandes http://ec.europa.eu/education/lifelong-learning-programme/doc1208_en.htm

Dabei brauchen Sie die Stipendien- bzw. Referenznummer des Kurses und eine vorläufige Teilnahmebescheinigung, die wir Ihnen unverzüglich schicken, wenn Sie sich online für den Kurs registrieren. Bitte geben Sie im letzten Anmeldungsschritt an, dass Sie sich um ein EU-Stipendium bewerben - Sie brauchen dann keine Anzahlung zu leisten:

http://iik-duesseldorf.de/anmeldung/

Bei Fragen wenden Sie sich bitte per E-Mail an:

weiterbildung@iik-duesseldorf.de

Weitere Informationen und Übersicht über alle Fortbildungen, für die EU-Stipendien beantragt werden können:
http://www.iik-duesseldorf.de/fortbildungen/sokrates.php
Sonstige InfosW-Lan mit kostenloser Internetnutzung im Trainingszentrum Palmenstraße.
Freier Zugang zu Uni-Bibliotheken und Gelegenheit zu Verlagsbesuchen.
Umfangreiches Freizeitprogramm im Juli und August.

Auf Wunsch Zusammenstellung eines persönlichen Freizeitprogramms mit Kostenbeteiligung:
z. B. Besuch von Ausstellungen, Heinrich-Heine-Rundgang, Varieté, Kino. Ganztätige Wochenendexkursionen ab 25 ¤ z.B. nach Amsterdam, Brüssel, Köln, Bonn, Aachen oder ins Ruhrgebiet, Besuch von Schlössern und Burgen im Rheintal oder Ausflug ins Neandertal (nach Verfügbarkeit).
Weitere Auskünfte
Druckversion
Sprachkurse/Tests - Fortbildungen - Online-Dienste - Firmenservice - Dokumentationen - Über uns - Startseite
AGB - Datenschutzerklärung - Impressum - Post/Telefon/Fax/E-mail
© Copyright 1996-2017: IIK Düsseldorf