Deutsch Türkisch Koreanisch Japanisch Chinesisch Polnisch
Englisch Französisch Spanisch Italienisch Russisch Arabisch Farsi

TestDaF

Stipendien für Fortbildungen mit Erasmus+

IDIAL4P Interkultureller Dialog

TOEIC Testzentrum
Business English

Logo WiDaF - akkreditiertes Testzentrum

Logo BID - BetreuerInnenqualifizierung in Deutsch

Erasmus+ Trainingskurse und -seminare

Drucken

 

IIK - Dokumentationen einzelner Veranstaltungen

2018 - 2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012 - 2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007 - 2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002 - 2001 - 2000 - 1999
IIK >> Dokumentation >> 2003 >> Kurse >> Intensivkurse Deutsch Juni - August >> O1b

Intensivkurs Deutsch als Fremdsprache
02. Juni bis 01. August 2003
Oberstufe 1b

Lehrer: Annette Hanses-Ketteler, Carmen Tiemann

Teilnehmer:

Eliza Panke, Muriel Huet, Wei Chen, Rossio Soledad Rivera Perez, Gökhan Cebi, Angela Barrera, Agnieszka Kutz, Julia Hinz, Kristina Ambrazeviciute, Yan Zhi Chen, Sara de la Torre McKinney, Yukiko Koguchi-Preuss, Marina Kovalemko, Dilek Midek, Susana Gonzales Gomez, Yohann Oodun

Lernertexte (unkorrigiert):

Yukiko Koguchi-Preuss aus Japan

"Was darf/sollte ein Ausländer in eurem Land auf keinen Fall tun?"

Mir fällt nichts ein, was man besonders als Ausländer nicht machen darf. Aber mir ist manchmal auffällig, wenn sie versuchen, sehr locker Umgangssprache zu sprechen, dass dies leider sehr frech klinkt. Mit der Sprache kann man sein Identität unterscheiden, und wir Japaner sprechen auch unterschiedlich an den verschiedenen Situationen. Obwohl wir uns nicht so gut kennen, spricht ein Ausländer vom Anfang an sehr locker mit mir, denn er vielleicht glaubt, dass er so zu sagen nur "duzt", dann muss ich komisches Gefühl haben, weil es ungewöhnlich ist.

Dabei muss ich leider denken, er denkt sein Japanisch sehr gut, (und vielleicht wirklich gut), aber beherrscht kein echtes Japanisch. Ich würde sagen, es ist etwas gefährlich für Ausländer, besonders die auf der Mittelstufe Niveau ist, etwas außer Hochjapanisch zu sagen, denn es zum Missverständnis bringen könnte.

Es gibt total viele verschiedene Umgangssprache oder Arten und Weisen zu sprechen im Japanisch, und davon vermutet man manchmal, wie er erzogen ist, was für ein Job er hat, wie er lebt. Also deshalb klingt es so unnatürlich, dass ein Ausländer etwas außer Hochjapanisch sagt.

Ich bin natürlich kein Ausländerfeind, aber in einer Kneipe in Osaka, wo sehr anders als in Tokio spricht, habe ich japanische Studenten über einen Amerikaner sprechen gehört, dessen Osaka-Dialekt ich sehr natürlich fand, dass sein Osaka-Dialekt sie nervte. Für sie war sein Osaka-Dialekt nicht akzeptabel, weil er nicht aus Osaka kam.

Als Tokioter traue ich mich auch nicht, in Osaka Osaka-Dialekt zu sprechen. So ist das Japanisch, aber vielleicht....

"Was darf/sollte man als Ausländer in Deutschland nicht tun?"

Weil ich denke wie der Frage 1, versuche ich im Deutsch auch nicht was im Dialekt oder mit sehr lockeren Umgangssprachen zu sagen. Ich denke es auch in Deutschland etwas gefährlich. Vielleicht kommt das natürlich zu mir, wenn ich noch länger in Ruhrgebiet bleibe. Aber sonst versuche ich es nicht, wie manche Türken.


Sara de la Torre Mc kinney aus Spanien

"Was darf/sollte ein Ausländer in eurem Land auf keinen Fall tun?"

Man sollte nicht nackt auf der Wiese liegen oder auf dem Balkon sein. Man sollte nie Paella mit Ketchup oder Mayonnaise essen und besser nicht "Arriba, Arriba" sagen um witzig zu sein, weil das nicht spanisch ist sondern mexikanisch!

"Was darf/sollte man als Ausländer in Deutschland nicht tun?"

Man darf nicht mit einem fremden Menschen einfach anfangen zu sprechen. Man darf auch nicht nach 22 Uhr anrufen.


Julia Hinz aus Russland

"Was darf/sollte ein Ausländer in eurem Land auf keinen Fall tun?"

Abgesehen davon, dass man in Russland auf keinen Fall die Nase laut putzen soll, wie die Deutschen das machen, und nackt auf der Wiese in dem Zentralpark liegen, ist einem Ausländer alles erlaubt, weil sie in Russland immer noch selten und normalerweise herzlich willkommen sind.

"Was darf/sollte man als Ausländer in Deutschland nicht tun?"

In Deutschland darf man nicht die Straße beim roten Licht überqueren und zwischen 13 und 15 und nach 22 Uhr in der Wohnung Lärm machen. Außerdem soll man nicht eine Cafe oder einen Restaurant verlassen ohne Trinkgeld gegeben zu haben.


Susana Gonzalez Gomez aus Spanien

"Was darf/sollte ein Ausländer in eurem Land auf keinen Fall tun?"

Ich glaube, dass auf jeden Fall man vorsichtig sein muss nicht nackt auf dem Parken oder auf dem Strand oder einfach zu Hause ohne Gardinen zu sein weil die Leute manchmal sehr neugierig sind.

Auch beim Trinken, zum Beispiel, wenn man vor Mittagsessen aus zu trinken geht, muss man ein kleines Bier bestellen, nicht ein großes, weil wir immer sehr schnell von eine Kneipe zum andere gehen.

"Was darf/sollte man als Ausländer in Deutschland nicht tun?"

Man muss auf keinen Fall jemanden besuchen wenn man es vorher nicht angerufen hat. Man muss zu einem Termin , egal wenn es bei Freunde ist, sehr pünktlich sein.


Kristina Ambrazeviciute aus Litauen

"Was darf/sollte ein Ausländer in eurem Land auf keinen Fall tun?"

Sie sollen nicht tun, was normalerwiese sie in ihrem Heimatland nicht tun würden.

"Was darf/sollte man als Ausländer in Deutschland nicht tun?"

Auf keinen Fall sagen Sie, dass sie Nazis sind.


Dilek Midik aus der Türkei

"Was darf/sollte ein Ausländer in eurem Land auf keinen Fall tun?"

Ein Mann und ein Frau sollen auf der Straße sich nicht küssen .und beim Essen darf man nicht die Nase putzen. das findet man in meinem land unhöflich.

"Was darf/sollte man als Ausländer in Deutschland nicht tun?"

Wenn man keine nähere Beziehung hat, darf man nicht etwas Persönliches fragen.

zurück zur Übersicht

Druckversion
Sprachkurse/Tests - Fortbildungen - Online-Dienste - Firmenservice - Dokumentationen - Über uns - Startseite
AGB - Datenschutzerklärung - Impressum - Post/Telefon/Fax/E-mail
© Copyright 1996-2017: IIK Düsseldorf