IIK - Dokumentationen einzelner Veranstaltungen

2018 - 2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012 - 2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007 - 2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002 - 2001 - 2000 - 1999
IIK >> Dokumentation >> 2003 >> Kurse >> Intensivkurse Deutsch Jan. - Mär. >> G1b

Intensivkurs Deutsch als Fremdsprache
06. Januar bis 07. März 2003
Grundstufe 1b

TeilnehmerInnen:
Haddad, Mohammed Badr; Tsai, Karrie; Owusu-Adansi, Elvis Jr; Guo, Xuan; Sunar, Özgür; Serri, Fatima; Miki, Miyuki; Vatansever, Gökhan; Savelyev, Volodimyr; Camara, Ousmane Kabélé; Zoabi, Housin; Mc Callun, Bradley; Amin, Feisal; Iizuka, Kei; Nagels, Galina; Nebili, Heifa
 
Lehrer/Lehrerin:
Sabine Peitz, Olav Schroeer

weiter zur G1c

Lerner stellen Feiertage aus ihren Heimatländern vor
(die Text wurden bewusst unkorrigiert gelassen):

Muslimische Feiertage (von Feisal Amin)
Ich wollte über den Geburtstag des Profeten „Mohmad“ schreiben, aber dann habe ich mich erinnert, dass wir als Muslime das nicht feiern. Weil er uns als Mensch nicht so wichtig ist wie seine Botschaft für die Menschen.
Diese Botschaft feiern wir durch das Fasten im Ramadan und auch in den Tagen nach diesem Monat, wo wir „Aed-El-Feter“ feiern, die Reise von dem Profeten nach Jerusalem, die er während seines Traumes gemacht hat. Diese Reise ist einer von den Wundern, die der Profet gemacht hat. Wir feiern auch andere Feiertage, wie „Korbantag“ zum Beispiel.
Alle unsere Feiertage feiern wir mit der Familie und da nach soll man die Verwanten besuchen und auch Essen und Geld an die armen Leuten verteilen. Viele Friedhöfebesuche macht man immer während den Feiertagen.

„Labour Day“ im August (USA, von Bradley Mc Callum)
Amerika hat eine Nationalfeier im August. Er heißt „Labour Day“. Es ist eine Feier für die Arbeitschaft-Organisation. Man feiert „Labour Day“ mit einer Parade und einem Familie-Picknick und isst „Hamburger“ und „Hot Dogs“.

Vollmondfest in China im August auf dem chinesischen Mondkalender (China, von Xuan Guo)
In China gibt es zwei Kalender, der Sonnenkalender und der Mondkalender. Der 15. August ist ein traditionales chinesisches Fest - Vollmondfest, aber natürlich auf dem Mondkalender.
Am 15. August vom Mondkalender jedes Jahres gehen alle Leute nach Hause. Man will mit seiner Familie zusammen sein und zu Abend essen. Nach dem Abendessen isst man Mondkuchen, eine Süßigkeit.
Normalerweise will man die Schönheit von dem Vollmond genießen, weil der Mond am 15. August auf dem Mondkalender hell und hübsch ist. Aber es gibt eine andere Sage. Man genießt den Vollmond, weil eine schöne Frau mit einem Hasen am Mond wohnt. Man sagt, man kann am 15. August die Frau deutlich sehen.

Ramadan (von Heifa Nebili)
Bei den Islamischen Ländern gibt es einen Monat, in dem man fastet. Diesen Monat nennt man Ramadan.
Die Leute fasten vom Sonnenaufgang bis zum Sonnenuntergang. Dann, wenn der Monat zu Ende ist, kauft man neue Kleider für die Kinder, aber auch für die Eltern. Die Mütter backen die Traditionen-Kuchen, und die Familien besuchen Bekannte, Verwandte und bei diesem Fest haben die Leute sich lieb.

Bon-Urlaub (Japan, von Miyuki Miki)
Im Mitt-August haben wir den Urlaub, der heißt BON. Das ist nicht feiertags, aber an diesen Tagen nehmen alle Urlaub und besuchen sein Elternhaus.
Jede Stadt hat jede Sitte, aber normalerweise besucht man sein Grab. In Japan hat eine Familie ein Grab. Im BON-Urlaub denkt man an seine Familie und man wendet die Zeit mit seiner Familie auf. Natürlich begehen einige Städte ein Fest, weil alle in ihre Städte zurückkommen.

Wissenstag, 1. September (Russland, von Galina Nagels)
Jedes Volk liebt Feiertage. Die russischen Feste sind aber für Deutschland gar nicht fremd. Die meisten von ihnen feiert man fast in der ganzen christlichen Welt. Aber jedes Volk hat etwas besonderes.
Der 1. September ist ein Studentenfest. Das Fest heißt Wissensstag. An diesem Tag gehen alle Schüler und Studenten nach den Sommerferien wieder lernen. Und alle Schüler müssen einen Blumenstrauß in die Schule mitbringen. An diesem Tag verkauft man doppelt soviel Blumen als gewöhnlich.

Feiertage in Ghana im Juli (Ghana, von Elvis Jr. Owusu-Adansi)
Vom ersten bis zweiten Juli sind Feiertage in Ghana. Am ersten Juli 1960 hat Ghana Republik auf Großbritanien gehabt. Am Morgen hat der Präsident seine Rede gegeben und hat eine Party mit die Schülerin gemacht. Am Nachmittag hat der nationale Fußball Champion mit einem Ausländer Fußball Klub Fußball gespielt. Der Präsident hat den Pensionäre ein Geschenk gegeben, und hat von 17:00 Uhr bis 21:00 Uhr im National Theatre ein Party mit die Pensionäre gemacht. Am zweiten Juli ist Feiertag für alle Leute in der Land. Man mit seine Freunde oder Familie ins Kino gehen, Party machen, Musik hören, u.s.w.. Erster Januar ist Feuertag. Erster Januar geben die Erwachsenen ihren Kindern das Geld. Die Leute gehen zum Tempel, dann wünschen die Leute gutes Jahr.

Kein Feiertag (Palästina, von Hussein Zoabi)
Als Heide habe ich keine Religion. Deshalb habe ich kein Feiertag. Ich lebe in Palästina und wir haben keinen Staat.


 

 
Zurück zur Standard-Ansicht
© Copyright 1996-2017:
IIK Düsseldorf Eulerstr. 50 · 40477 Düsseldorf
Tel.: +49 (0)211 56622-0 · Fax: +49 (0)211 56622-300
E-Mail: info@iik-duesseldorf.de
 
Dokument-URL: http://www.iik-duesseldorf.de./archiv/2003/kurse/01sd/g1b.php