Deutsch Türkisch Koreanisch Japanisch Chinesisch Polnisch
Englisch Französisch Spanisch Italienisch Russisch Arabisch Farsi

TestDaF

Stipendien für Fortbildungen mit Erasmus+

IDIAL4P Interkultureller Dialog

TOEIC Testzentrum
Business English

Logo WiDaF - akkreditiertes Testzentrum

Logo BID - BetreuerInnenqualifizierung in Deutsch

Erasmus+ Trainingskurse und -seminare

Drucken

 

IIK - Dokumentationen einzelner Veranstaltungen

2018 - 2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012 - 2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007 - 2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002 - 2001 - 2000 - 1999
IIK >> Dokumentation >> 2002 >> Kurse >> Sprachkurs März >> M1b

Mittelstufe M1b
 


TeilnehmerInnen:
George Anastasiadis, Klio Anastasiadou, Yu-Chieh Chen, Rizardo de Souza e Silva, Virginia del Rio, Claudia Patricia Guillèn Moreno, Inna Ivanytska, Jana Jevdokimova, Mari Kleinen-Fujimara, Na-Young Lee, Oksana Lis, Zied Nsir, Obaid Waked Bakri, Wei Zhang
 
Lehrer/Lehrerin:
Bettina Küpper-Latusek, Heidi Nolden
 
Aus dem Unterricht:

Tradizionelle Weißrussische Speise "Kolduni" von Oksana Lis

Rezept für 4 Personen
Zutaten:
- Kartoffeln (1 kilo)
- Mehl (200 gramm)
- Salz
-Pfeffer
- Knoblauch
- Zwiebeln (2 Stücke)
- Rindfleisch oder Schweinefleisch (0,5 kilo)
-Öl
- Kräuter (Petersilie, Dill)
Kartoffeln auf die Reibeisen reiben, durchseihen, mit dem Mehl und Salz mischen. Zwiebeln in kleine Würfeln hacken und im Öl auf der Pfanne bis goldene Farbe braten. Rindfleisch oder Schweinefleisch mit dem Pfeffer und Salz und gebratenen Zwiebeln mischen und kleine runde Kotletten formieren. Vorbereiteten Kartoffeln mit dem Eßlöffel nehmen und kleiner Fladen formieren. Dann mit dem Teelöffel vorbereitete Fleisch nehmen und inder Mitte der kleiner Fladen liegen. Kleine Kotletten formieren und in der Pfanne in heißen Öl erst ein bisschen braten. Dann alle Kotletten in die tiefe Kasserolle etwa halbe Stunde auf dem kleine Feuer in die Bratofen backen. Bevor dem Essen mit den geschnittenen Kräuter garnieren.
Guten Appetit!

"chiao-zeh" dämpfen von Yu-chieh Chen

Zutaten:
Chinakohl*1stück, Lauch 200g, Ingwer 50g, Schwein Hackfleich 500g, pilz*5 Stück, Soja Sosse, Salz, Öl...Drinn
Mehl*1kg, Wasser...Teich
Methode:
1) Teich machen!
Zuerst bereiten Sie ein gross Schüssel oder Topf vor, danach giessen Sie Mehl. Giessen Sie Wasser in den Topf langsam und immer rühren bis ganz gemischt.
2) Bitte warten Sie etwa 15 Minuten...
3) Machen Sie viele kleine "Mehlstück" wie Grösse des Bonbons.
4) Teich rollen mit Stift. Sie haben viele Mehlteiche!
5) Drinnen Material machen! Chinakohl, Ingwer, Lauch und Pilz müssen Sie ganz klein schneiden!
6) Bereiten Sie anderer Topf für drinnen Material vor. Im Topf, alle Schwein Hackfleiche mit Ingwer, lauch und Pilz zusammen führen bis gemisht.
7) Danach giessen Sie Chinakohlschnitt in den Kopf. Drinnen Material mit Soja Sosse, salz, Öl immer rühren.
8) Packen Sie Teich mit drinnen Material. Sie haben etwa 50 Stück "Chiao-zeh"!
9) Bereiten Sie der grösste Topf mit 80% Wasser vor. Wasser dämpfen!
10) Danach giessen Sie Chiao-zeh in das gekochte Wasser. Sie Können essen nach dem gereiften Chiao-zeh!

Asiatische Küche: "Maboharusame" von Mari Kleinen-Fujimara

Zutaten:
A) Reis noodeln 50g,
B) Schwein Hackfleisch 100g
* Lauch 1/2 Stange
* Knoblauch 1
* Ingwer 1
C) Gewürzen:
* Soja Soße Esslöffel 2
* Auster Soße Esslöffel 1
* Salz prise
* Wasser 100cc
D) Sesam Öl
E) Mais stärke mit Wasser

Vorbereiten:
1) Reintun A) Reisnoodeln in Heißeswasser für 2-3 Min. zu weichen.
2) Schnitt den Lauch in kleinstück.
3) Mischen Hackfleisch und gemischt knoblauch und geschnitt ingwer zusammen.
Zu kochen:
1) Warmen den Topf, und reintun die Hackfleisch. Dann decken wir den Deckel.
2) Wenn wird es dünsten, dann reintun die Hackfleisch, Reisnoodeln, Lauch, und C) Gewürzen. Dann decken wir weiter den Deckel.
3) Wenn wird es noch mal dünsten, reintun das Öl. Mischen sie es gut und dann reintun die Maisstärke in den Topf.
Guten Appetit!

Feijoada aus Brasilien von Rizardo de Souza e Silva

Feijao bedeutet, Bohne. Feijoada ist das Bohnengericht. Das ist sehr typisch in Brasilien und es war einmal das Essen von den Sklaven. Das ist ein Afro-brasilianisch Rezept. Feijoda besteht sich aus dem Schwarzen Bohne, dem Schweinefleisch, dem Bacon, Orangen und den Gewürze.
Wie zu tun.
Man Muss 1kg Bohne ins wasser legen und warte bis den nächsten Tag. Dan der Bohne wird weischer zum Kochen. In einem Topf muss man eine Tasse Öl legen. Man muss 3 Knoblauch und das Salz in einer schössel hacken. Man muss den knoblauch im Öl im Topf legen und warte bis den knoblauch golden wird. Dan legt man die bohne im Topf und legt man das Wasser mit Der Scheinefleisch. Man kann auch Perlzwiebel hinzufügen. Man muss 2 oder 3 Stunden warten bis der Bohne weich und wie eine suppe wird. Dann schneidet man zwei Orangen in kubus und legt in das Bohne und warte eine halbe Stunde. Das macht eine besonders Geschmack. Mann isst der Bohne zusammen mit dem Reis. Man kann auch eine Salat machen. Deine Feijoada ist fertig.
Guten Appetit.

Couscous mit Lamm - " Kusksi bel Allusch " von Zied Nsir

Zutaten:
500 g Lammfleisch
500 g Couscous
4 Esslöfel Öl
1 Stückchen gesalzene Butter
200 g Kürbis
2 Zwiebeln
4 Paprika; süß
4 Paprika; scharf
2 Kartoffeln
3 Karotten
2 klein. Rübchen
½ Kohlkopf
30 Kichererbsen (ca.)
2 Eier
2 Esslöfel Tomatenmark
1 Esslöfel Harissa
½ Teelöfel schwarzer Pfeffer; gemahlen
½ Teelöfel Pfeffer; rot
1 Prise Zimt; gemahlen
1 Prise Rosenknospen; gemahlen Salz
Zubereitung 90
Vorbereitung 30 min

Am Vorabend die Kichererbsen einweichen. Daas Fleisch in egale (gleich große) Stücke schneiden. Mit Salz, Pfeffer, Harissa und rotem Pfeffer würzen. Das Öl im Couscoustopf erhitzen und das Fleisch sowie die klein geschnittene Zwiebel darin anschmoren. Tomatenmark, Kichererbsen und eine Tasse Wasser hinzufügen. Ca. 15 min kochen lassen. Nun das vorher gewaschene und klein geschnittene Gemüse dazugeben. Mit 1,5 l Wasser aufgießen, aufkochen lassen und bei kleiner Flamme weiterkochen lassen. Den Couscous in einer großen Schüssel ausbreiten und mit Wasser anfeuchten. Gut durchmischen, so daß alle Körner gleichmäßig befeuchtet werden. Nun den Couscous in das Oberteil des Couscoustopfes geben und im Dampf über dem Saucentopf garen. Von dem Moment an, wo der Dampf heraustritt, ca 30-40 min kochen lassen. Nun das Oberteil des Couscoustopfes vom Feuer nehmen, den Saucentopf weiter kochen lassen. Den Couscous in eine Schüssel geben und nochmals mit Wasser anfeuchten. Gut verrühren und! eventuelle Klümpchen mit einem Stiel eines Holzlöffels beseitigen. Sobald das Wasser von den Körnern aufgesogen ist und die Körner nicht mehr zusammenkleben, wieder aufsetzen. Die 2. Kochzeit dauert ca. 20 min. Wenn alles gar ist, den Couscous in eine große Schüssel geben, das Stückchen gesalzene Butter dazugeben und mit der Sauce begießen (vorher Fleisch und Gemüse herausnehmen). Einige Minuten ziehen lassen, dann vermischen und glattrühren. Nun Fleischstücke und Gemüse darauflegen. Warm servieren.
Bonne Appetit !

LAMM MIT ROSMARIN von Klio Anastasiadou

Knoblauch wird geschält und in Scheiden geschnitten.Zitronen werden gewaschen.Die Schale einer Zitrone wird abgeraspelt und die Zitronen ausgepresst.Zwei Zitronen werden in Scheiben geschnitten.
Das Fleisch wird gewaschen und mit Zitronenscheben geraspet. Knoblauch und Rosmarin werden in eine Flache Schale gelegt. Das Öl und der Zitronensaft werden verrührt. Über das Fleisch wird gegossen und zugedeckt. Fleisch wird trockengetupft und von beiden Seiten angebraten mit Marinade ab und zu bestrichen.Dazu passen am besten Kartoffeln und Gemüse.
Viel Glück!

Tabouleh von Obaid Waked

Für 6-8 Personen
3/4 Tasse feiner Wiezen
2 Tassen kaltes Wasser
2 Tassen gehackte Petersilie
1/2 Tasse fein gehackte Frühlingszwiebeln
1/4 Tasse fein gehackte Minze
1/4 Tasse Olivenöl
2 Eßlöffel Zitronensaft
1 1/2 Teelöffel frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
2 feste reife Tomaten
knackige Salatblätter
1/4 Tasse Zitronensaft mit 1/2 Teelöffel Salz

Zubereitung
1.Den Weizen in eine Schlüssel geben und mit dem kalten Wasser bedecken. 30 Minuten einweichen. Durch ein feines Sieb abtropfen lassen und mit einem Löffelrücken die Flüssigkeit ausdrücken. Auf einem Tuch ausbreiten und weiter trocknen lassen.
2. Inzwischen die Petersilie vorbereiten. Gründlich waschen, das Wasser abschütteln und dicke Stiele entfernen. In ein Küchentuch einwickeln und im Kühlschrank trocknen lassen.
3. Den Weizen in eine Rührschüssel geben und die Frühlingszwiebeln zugeben. Die Mischung mit den Händen durchmengen, damit der Wiezen das Zwiebelaroma aufnimmt.
4. Die Petersilie grob hacken, abmessen und mit der Minze zum Wiezen geben.
5 Das Olivenöl mit dem Zitronensaft schlagen und Salz und Pfeffer einrühren. Über den Salat gießen und gründlich untermischen.
6. Die Tomaten enthäuten und von den Kernen befreien. In Würfel schneiden und vorsichtig unter den Salat mischen. Vor dem Servieren mindestens 1 Stunde zugedeckt kaltstellen.
7. In einer Salatschüssel, die mit knackigen Salatblättern ausgelegt ist, servieren. Der gesalzene Zitronensaft wird in einem Kannchen getrennt serviert und kann je nach Geschmack zugegeben werden.

AREPAS: Das beste kolumbianische Rezept von Claudia Patricia Guillen Moreno

Du brauchst die folgende Zutaten:
( 10 Stuck )
2 Tasse Maismehl
2 Tasse Heißmilch
1 Tasse geriebener Käse
2 Stück Ei
2 Löffel Butter
1 Löfel Salz (+/-)
1 Löfel Sugar (+/-)
Zuerst, gießen sie das Maismehl in einem Topf und danach die Heißmilch . Denn gießen sie die andere Zutaten im gleichen Topf. Man muß 10 Minuten warten. Mit den Hände schülteln sie bis eine Masse bekommen hin. Danach machen sie 10 Kugel mit der Masse und mit jedem Stück die Arepa machen. Man kann braten ( 15 minuten) oder backen ( 30 minuten - 250 °C)
" Buen provecho "
Druckversion
Sprachkurse/Tests - Fortbildungen - Online-Dienste - Firmenservice - Dokumentationen - Über uns - Startseite
AGB - Datenschutzerklärung - Impressum - Post/Telefon/Fax/E-mail
© Copyright 1996-2017: IIK Düsseldorf