IIK - Dokumentationen einzelner Veranstaltungen

2018 - 2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012 - 2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007 - 2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002 - 2001 - 2000 - 1999
IIK >> Dokumentation >> 2002 >> Kurse >> Sprachtrainer >> Programminformationen

Fortbildung Vom engagierten Sprachlehrer zum professionellen Sprachtrainer.
Wie unterscheiden sich Gruppenunterricht und Einzeltraining für Manager?
Fortbildungsseminar am 05.01.2002 in Schloss Mickeln


Individuelles Sprachtraining

Gängige Ausbildungen für SprachlehrerInnen gehen alle von der Situation des schulischen Gruppenunterrichts aus. Die dabei vermittelten Fertigkeiten und Methoden sind aber nur begrenzt auf individuelles Sprachtraining im Auftrag von Firmen oder Institutionen übertragbar, z.B.:
  • Intensivprogramme zur Vorbereitung auf einen Auslandsaufenthalt oder zur schnellen Verbesserung der Verhandlungskompetenz in der fremden Sprache
  • berufsbegleitender Unterricht zur Unterstützung der sprachlich-kulturellen Integration im fremden Land oder zur Verbesserung der Sicherheit in internationalen Kontaktsituationen
Die motivierten und disziplinierten Lerner erwarten ein inhaltlich passgenaues, professionell durchgeführtes und vom Resultat her effizientes Training, sind Lernpartner und gleichzeitig Kunden mit berechtigten Ansprüchen. Darüber hinaus sind die Anforderungen an Sprachtrainer in den letzten Jahren enorm gestiegen. Die rein sprachlichen Kompetenzen werden immer mehr als Teil einer umfassenden interkulturellen und sozialen Kompetenz gesehen, die es integriert zu vermitteln gilt. Sprachliches Wissen, das Üben von Sätzen oder die Beherrschung fester Kommunikationsmuster rücken in den Hintergrund. Der Trainer muss mehr leisten - was die Trainingsinhalte betrifft, aber auch in der Trainingssituation selbst. Statt Gruppenprozesse zu steuern (Lehrer als Moderator), müssen die kommunikativen Fertigkeiten der TrainingsteilnehmerInnen optimal entwickelt werden ("Coaching" durch den Trainer) und das Verhältnis zwischen Trainer und Lerner bzw. Auftraggeber besonders reflektiert werden.

Seminarinhalte
  • Wie ändert sich meine Rolle vom Lehrer zum Trainer?
  • Wie ändert sich die Rolle des Schülers zum Teilnehmer?
  • Was ändert sich für mich als Trainer in der Vorbereitung und Gestaltung eines Einzeltrainings?
  • Wie präsentiere ich mich und die von mir vertretene Organisation/Unternehmen gegenüber dem Teilnehmer bzw. dem Auftraggeber (Firma, Institution etc.)?
  • Gibt es do's und dont's für das Training?
  • Welche Probleme im Miteinander können sich beim Einzeltraining ergeben?
  • Wie kann ich mit möglichen Schwierigkeiten im Training besser umgehen?
  • Wie meistere ich auch längere Trainingseinheiten?
  • Welche Bewertungskriterien legt der Teilnehmer im Einzeltraining zugrunde?
  • Was bedeutet der Servicegedanke im Sprachtraining?
Ziel ist, dass die Seminarteilnehmer Antworten auf diese Fragen für ihre spezielle Situation und Person erhalten bzw. erarbeiten.

Seminarleitung

Andrea Mills war neben dem Studium, mit Abschluss M.A. in Anglistik, Linguistik und Literaturwissenschaften, als Sprachtrainerin für U.S. und UK Botschaften in Berlin tätig. Zu ihren Zusatzausbildungen gehört u.a. eine Ausbildung in Training & Development an der University of Slough (UK) und eine Zertifizierung zum NLP Practitioner durch R. Bandler. Trainingschwerpunkte bilden Aus- und Fortbildungen für Trainer, Kommunikationstraining sowie Managementseminare in deutscher und englischer Sprache für Fach- und Führungskräfte aus dem Ausland.

Luca Lauga Engelbert arbeitet seit vielen Jahren im Bereich Firmentraining und Deutsch als Fremdsprache. Nach dem Studium in Germanistik und Soziologie bereitete sie in Argentinien Führungskräfte auf den Deutschlandaufenthalt vor. Zurückgekehrt nach Deutschland trainierte sie in Heidelberg Manager. Beim IIK Düsseldorf leitet sie seit 2 Jahren den Bereich "Sprach- und Kommunikationstrainings für Firmen".

Veranstalter

Das "Institut für Internationale Kommunikation in Zusammenarbeit mit der Heinrich-Heine-Universität (IIK Düsseldorf e.V.)" ist seit 1989 im Bereich Sprachkurse, Sprach- und sonstige Kommunikationstrainings aktiv - für Privatpersonen, Firmen und Verbände. Weitere Infos: http://www.iik-duesseldorf.de

Ort:

Das Tagungszentrum Schloss Mickeln liegt in reizvoller Umgebung im Düsseldorfer Süden, unweit der Heinrich-Heine-Universität und bietet ein angenehmes Ambiente. Es bestehen auch sehr schöne Übernachtungsmöglichkeiten vor Ort.

Zeit

Das Seminar findet am 05.01.2002, 9:30 - 16:30 statt.

Teilnehmerzahl

maximal 14

Preis

130 Euro. Mittagsimbiss, Kaffe/Getränke, Materialien etc. eingeschlossen.

Infos

Kontakt: IIK Düsseldorf, Universitätsstr. 1-23.31, 40225 Düsseldorf
Tel.: 02 11 - 81-15 18 2
Fax: 02 11 - 81-12 53 7
E-Mail: info@iik-duesseldorf.de



Anmeldung

 Sie können sich hier direkt online anmelden.


Natürlich können Sie sich auch schriftlich anmelden. Die Anmeldung muss bis eine Woche vor Kursbeginn erfolgen, danach ist sie nur noch auf Anfrage möglich. Ein Seminarplatz wird erst nach Eingang der vollen Zahlung definitiv reserviert.

IIK Düsseldorf
Konto 59006460
Stadtsparkasse Düsseldorf
Bankleitzahl 300 501 10

mit dem Betreff "01FK" (+ Namen soweit nicht identisch mit Kontoinhaber)

Hotelunterkunft

Ein Hotel bzw. ein Zimmer in der Tagungsstätte Schloss Mickeln selber kann auf Anfrage vermittelt werden (Zahlung vor Ort).

 

 
Zurück zur Standard-Ansicht
© Copyright 1996-2017:
IIK Düsseldorf Eulerstr. 50 · 40477 Düsseldorf
Tel.: +49 (0)211 56622-0 · Fax: +49 (0)211 56622-300
E-Mail: info@iik-duesseldorf.de
 
Dokument-URL: http://www.iik-duesseldorf.de./archiv/2002/kurse/01fk/programm.php