2015: Flüchtlinge

IIK-Abendakademie 2015:

Flüchtlinge willkommen – und dann?

Flüchtlinge sind in Deutschland willkommen, aber wie gelingt die Eingliederung in unsere Gesellschaft? Gesellschaftliche Probleme, die Folge der Integrationsversäumnisse der vergangenen Jahrzehnte sind, sollen dieses Mal vermieden werden, so heißt es aus der Politik. Schnelle und unbürokratische Lösungen müssen gefunden werden, um die Neuankömmlinge vom ersten Tag an abzuholen und in unsere Gesellschaft zu integrieren – ein großer Kraftakt. Das hohe zivile Engagement kann und darf nur eine Übergangslösung für die aktuelle Umbruchphase sein.

Während die meisten Städte und Kommunen mit einer menschenwürdigen Unterbringung der Flüchtlinge in den Wintermonaten alle Hände voll zu tun haben, ist die Diskussion über das „und dann?“ schon in vollem Gange.

Diese Überlegungen waren der Ausgangspunkt für die  IIK-Abendakademie 2015/16: In drei Veranstaltungen sprachen Experten über Perspektiven und Lösungsansätze für eine gelungene sprachliche, soziale und berufliche Integration. Anschließend gab es die Gelegenheit zur Diskussion, zu einem vertieften Austausch und zum Netzwerken.
Das IIK hat alle Interessierten willkommen geheißen– diejenigen, die sich bereits in der Flüchtlingsarbeit engagieren, diejenigen, die es vielleicht vorhaben, und natürlich alle, die sich generell über das Thema informieren möchten.

5. November 19 Uhr – Townhouse Düsseldorf
mit Rupert Neudeck (Journalist und Gründer der „Cap Anamur“ und „Grünhelme“)
„Das Jahrhundert der Flüchtlinge – Herausforderung und Chance“

3. Dezember 19 Uhr Stadtmuseum Düsseldorf
mit Prof. Hermann Funk (Professor für Methodik und Didaktik für das Deutsche als Fremd- und Zweitsprache, Friedrich-Schiller-Universität Jena) und Thorsten Klute (Staatssekretär,
Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales NRW)
„Integration fängt mit der Sprache an“

9. Dezember 19.30 Uhr Stadtmuseum Düsseldorf
mit Ulrich Lilie (Präsident der Diakonie Deutschland)
„Willkommenskultur – zwischen Staat, Verbänden und Zivilgesellschaft“

Unser Veranstaltungsflyer mit allen Infos auf einen Blick:

DRUCK_Flyer_IIK-Abendakademie2015_2. VersionDRUCK_Flyer_IIK-Abendakademie2015_2. Version2

Mehr zum Thema

Die Landesregierung informiert auf einer Sonderseite über die aktuelle Flüchtlingssituation in NRW, Maßnahmen und Initiativen.
Darüber hinaus wurde eine Online-Plattform ins Leben gerufen, um das Zusammenführen von Hilfsangeboten und Hilfsbedarf in der Flüchtlingshilfe landesweit besser zu organisieren.

Über die Seite Flüchtlinge willkommen in Düsseldorf können sich Helfer und Ehrenamtler in verschiedene Bereiche der Flüchtlingsarbeit einbringen und vernetzen.